Lions-Club Dortmund-Rothe Erde

Ein Löwe für junge Künstler

Gutes tun und Kultur genießen. Das verbindet der „Dortmunder Löwe“, mit dem Künstlerinnen und Künstler gefördert werden. Vergeben werden die Förderpreise bei einer ganz besonderen Gala.

Gemeinsam für den Dortmunder Löwen und die Highlights-Gala im Opernhaus  

Vor diesem Löwen muss niemand Angst haben. Im Gegenteil: Der „Dortmunder Löwe“ verspricht jungen Künstlerinnen und Künstlern sowie kulturellen Projekten wertvolle finanzielle Unterstützung. Bis zu 40.000 Euro sollen insgesamt als Fördersumme ausgeschüttet werden.

Der Lions-Club Rothe Erde und das Theater Dortmund verleihen die Förderpreise am 6.Oktober zum zweiten Mal. Im vergangenen Jahr luden das Theater und die Serviceclub-„Löwen“ unter dem Titel „Sommernachtstanz“ zu einer Ballettgala ein, bei der Förderpreise an zwölf Künstler und Initiativen vergeben wurden.

In diesem Jahr bekommt der Preis mit dem Titel „Dortmunder Löwe“ erstmals einen Namen. Noch unklar ist dagegen, wie er aussieht. Die Gestaltung der Trophäe, die künftig einmal im Jahr vergeben werden soll, ist Aufgabe eines Wettbewerbs, zu dem Künstlerinnen und Künstler aufgerufen sind. Der Siegerentwurf wird mit 1000 Euro Fördersumme prämiert.

Drei Kategorien
Der Dortmunder Löwe, verbunden mit Fördersummen in unterschiedlicher Höhe, wird ansonsten in drei Kategorien vergeben:

  • an junge Künstlerinnen und Künstler in Dortmund bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres,
  • an kulturelle und künstlerische pädagogische Projekte in Schulen und Kindergärten,
  • und an herausragende Projekte, die Kunst und Kultur in Dortmund „nachhaltig stärken und sichern“.

„Ziel ist es, junge Menschen und Initiativen zu unterstützen“, erklärte Dr. Gerd Bollermann vom Lions-Club Rothe Erde. „Wir wollen die kulturellen Schätze in und aus Dortmund entdecken und fördern, die sonst keine Unterstützung erhalten.“ „Wir wollen damit für Dortmund etwas bewegen“, ergänzt Theater-Direktor Tobias Ehinger.

Vergeben werden die Förderpreise in unterschiedlicher Höhe von einer Jury unter dem Vorsitz von Bürgermeister Birgit Jörder. „Wir wollen so ganz gezielt nach Bedarf und in der Breite fördern“, erläutert Bollermann.

 Exquisit ist der Rahmen der Preisveranstaltung. Bei der Benefizveranstaltung am 6. Oktober sind Highlights aus Oper und Ballett zu sehen und zu höhen. „Zu Beginn der neuen Theatersaison werden die Zuschauer etwas erleben, was man so noch nie auf dieser Bühne gesehen hat“, verspricht Tobias Ehinger. Ballett-Direktor Xin Peng Wang kündigt Auftritte von Solisten der Dortmunder Ballett-Compagnie und des Juniorballetts an, Operndirektor Heribert Germeshausen Ausschnitte aus der Oper Echnaton. Dazu wird es einen Vorgeschmack auf Produktionen der neuen Spielzeit geben.

Kulinarischer Genuss
Und wer mag, bekommt zu dem künstlerischen auch noch kulinarischen Genuss. Im Anschluss an die Preisverleihung findet in der „Lounge21“ hoch droben pernfoyer eine Party mit Livemusik statt. „Dinner&Co“-Gastronom Sascha Nies kredenzt dazu mit seiner Mannschaft ein „Fliegendes Büffet“ mit kulinarischen Köstlichkeiten. Der passende Abschluss für einen ganz besonderen Abend.

 Bewerbung und Karten im Vorverkauf

  • Interessenten für den Förderpreis für junge Künstler und Initiativen können ihre Bewerbung bis zum 31.August per E-Mail senden an: dortmunderloewe@theaterdo.de. An diese Adresse können auch Entwürfe für die Gestaltung des „Dortmunder Löwen“ geschickt werden.
  • Karten für die Benefizveranstaltung aus Oper und Ballett am 6. Oktober gibt es für 40 und 50 Euro.
  • Karten gibt es an der Theaterkasse im Opernhaus, unter Tel. 2301/50-27 222 und im Internet.

 

Nächster Clubabend:

 

KONTAKT

Lions-Club Dortmund-Rothe Erde
Präsident: Bernd-Georg Nolte

Korrespondenzanschrift:
VOLKSWOHL BUND Versicherungen
Südwall 37-41
44128 Dortmund

Club-Tel.-Nr.: 0231 5433-304
Club-Fax-Nr.: 0231 5433-555
E-Mail: lions@volkswohl-bund.de